Stadt. Mensch.Fluss. Die Pader für Europa

Bewerbung der Pader für das Europäische Kulturerbe-Siegel

„Steinerne Brücke“ am Fürstenweg, 1918 (Ansichtskarte „Paderborn – Partie an der Pader“, Stadt- und KreisA Pb, S-M1, AK-Nr. 3931)

Was ist das Europäische Kulturerbe-Siegel?

Das Europäische Kulturerbe-Siegel (EKS) gibt es seit 2011. Verliehen wird es an Orte und Stätten, die für europäische Werte eine besondere Bedeutung haben. Sie stehen stellvertretend für die gemeinsame europäische Geschichte und Kultur.

Ausgezeichnet werden Kulturlandschaften oder Kulturdenkmale, kulturelle Stätten oder Gedenkstätten von besonderer gesamteuropäischer Bedeutung. Stätten des europäischen Kulturerbes stehen mit ihrem besonderen symbolischen Wert repräsentativ für prägende Ereignisse des europäischen Kontinents und der Entwicklung des gemeinsamen europäischen Gedankens.

Das Ergebnis ist ein gestärktes Zugehörigkeitsgefühl und eine gemeinsame Identität der europäischen Bürger*innen – insbesondere der jungen Generationen. Dies gilt auch als Bekenntnis zur Europäische Union. Grundlage ist die gemeinsame europäische Geschichte und die Entwicklung gemeinsamer Werte der europäischen Kultur.

Europäisches Kulturerbe-Siegel (Copyright: Europäische Union, 2022)
Europäisches Kulturerbe-Siegel (Copyright: Europäische Union, 2022)
Stadt.Mensch.Fluss. Die Pader für Europa (Copyright: Stadt Paderborn)
Stadt.Mensch.Fluss. Die Pader für Europa (Copyright: Stadt Paderborn)

Paderborn bewirbt sich für das Europäische Kulturerbe-Siegel, weil...

  • …bereits Karl der Große die Lagegunst an den Quellen erkannt hat und die Stadt Paderborn gründete. Menschen aus ganz Europa haben seit mehr als 1200 Jahren eine städtische europäische Wasserkultur geprägt.
  • …die Pader zwar mit 4,6 km der kürzeste Fluss Deutschlands, das innerstädtische Quellgebiet aber ein in Europa einzigartiges Naturphänomen ist. 
  • …Paderborn in Sachen Wasserkraftnutzung im europäischen Vergleich während der Frühen Neuzeit eine Spitzenposition einnahm.
  •  …die Flusslandschaft Pader schon immer eng mit dem Leben und der kulturellen Identität der Bevölkerung verbunden war. In Zukunft wird es darauf ankommen, stets einen Ausgleich zwischen den Belangen der Natur und der Kultur im Sinne der europäischen Werte zu schaffen. 
  • …die Flusslandschaft Pader und ihr Quellgebiet in besonderer Weise veranschaulicht, dass Wasser nicht nur natürlich, sondern auch historisch, politisch, sozial und kulturell ist. 
  • …der Schutz und Erhalt der Flusslandschaft Pader zur Bewahrung des kulturellen und natürlichen Erbes Europas beiträgt. 
Stadt.Mensch.Fluss. Die Pader für Europa (Copyright: Stadt Paderborn)
Stadt.Mensch.Fluss. Die Pader für Europa (Copyright: Stadt Paderborn)

Ein Einblick in die Bewerbungsarbeit: Digitale Rekonstruktion des Paderquellgebietes im Jahr 1920

Die Pader ist ein Kultur- und Naturerbe von europäischer Bedeutung. Und das schon seit rund 1.200 Jahren. Die Stadt bewirbt sich deshalb mit ihrem Stadtfluss für das Europäische Kulturerbe-Siegel. Im Rahmen dieser Bewerbung hat der Verein „Freunde der Pader“, Historiker der Universität und das Stadtmuseum Paderborn das westliche Paderquellgebiet virtuell neu zum Leben erweckt. Finanziell unterstützt durch die Sparkassen Stiftung und die Stadtwerke Paderborn. Nicht wie wir es heute als Gartendenkmal erleben, sondern so wie es sich im Jahr 1920 darstellte.